Photovoltaik für Metzingen und das Ermstal

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 18-21 Uhr, Stadtbücherei Metzingen (Büchereikelter)

Vor dem Hintergrund des Klimawandels ist es notwendig, den Ausstoß von CO2 und anderen Treibhausgasen deutlich zu verringern. Eine solche Verringerung ist durch die Produktion von elektrischem Strom aus erneuerbaren Quellen leicht möglich. Mit Blick auf Metzingen ist beim Thema ‚erneuerbare Quellen‘ in erster Linie an die reichlich zur Verfügung stehende Energie der Sonne zu denken. Vor diesem Hintergrund möchte die Veranstaltung „Photovoltaik für Metzingen und das Ermstal“ über die Nutzung der Sonnenenergie vor Ort informieren.

Nach einer Einführung von Herrn Schwarzmann in das Thema „Strombedarf von Metzingen auf der Basis des Jahres 2010“ gehen drei Impulsreferate auf das Kernthema der Veranstaltung „Photovoltaik und Stromspeicher“ ein. Herr Ruoff (Fa. Ruoff) wird in seinem Beitrag PV-Anlagen und Speicher erläutern und dabei auch auf die Kosten für eine solche Anlage eingehen. Über eine neue Möglichkeit im Bereich Stromspeicher, die sog. Cloud-Speicher, werden Herr Böhnwald und Herr Spielvogel referieren. Frau Vogt von der KlimaschutzAgentur Landkreis Reutlingen wird über Fördermöglichkeiten für PV-Anlagen und Speicher referieren, das Projekt „Solaroffensive BW“ vorstellen und auf die Vorteile der Photovoltaik ganz allgemein eingehen. Die Referenten stehen im Anschluss an ihr Referat für Fragen zur Verfügung.

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der Stadtbücherei Metzingen und des AKE. Um Anmeldung wird gebeten – Tel. 0 71 23 / 92 51 40.

Posted in Vorträge/Präsentationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.